Ruinart – La Confiserie de Ruinart Rosé
Bild Nr.: ip0076de1food

Ruinart


La Confiserie de Ruinart Rosé
Ruinart – La Confiserie de Ruinart Rosé  




Bei einer Veröffentlichung, bitte www.imagesportal.com als Bildquelle nennen und ein Belegexemplar bzw. Veröffentlichungslink an folgende Adresse senden: imagesportal fae oHG, Roonstr. 11, 20253 Hamburg, .

Bild-Information

Bitte loggen Sie sich ein

www.ruinart.com*

Bild-Beschreibung

La Confiserie de Ruinart Rosé

Die traditionsreiche Dallmayr-Pralinenmanufaktur und die Önologen von Ruinart, dem ältesten Champagnerhaus der Welt, haben gemeinsam zwei delikate Köstlichkeiten kreiert: La Truffe Rosée – eine samtig-zartschmelzende Schokoladencreme mit Ruinart Rosé – sowie La Gelée Rosée – ein fruchtig-frisches Champagnergelee mit Ruinart Rosé und einem Hauch von Himbeeren. Die Rezeptur beider handgemachter Kompositionen wurde sowohl speziell auf die feinen Aromen von Ruinart Rosé abgestimmt als auch mit Ru...
Bitte loggen Sie sich ein

* Bei einer Veröffentlichung bitte nennen

Technische Details

1772 × 2657 px
15 × 22,5 cm
300 / RGB
03.11.2011

Pressekontakt

Bitte loggen Sie sich ein

Firmenadresse

Moët Hennessy Deutschland GmbH
Seidlstrasse 23
80335 München
Deutschland
Ansprechpartner: Frau Marina Beckert
Junior Communication Manager
Tel. Nr.: +49 (0)89 99421-141
Fax Nr.: +49 (0)89 99421-44141
E-Mail: Bitte loggen Sie sich ein

Suchbegriffe

Ruinart ip0076de1food La Confiserie de Ruinart Rosé series0011de1food Alle Bilder Erweiterte Suche Saison 2011 Saison 2010 Image Bilder Still Bilder Getränke Geschenke Confiserie Nur Bestellprodukte Asien Deutschland Frankreich Griechenland Ibizza Italien Rumänien Russland Champagner Weingeschenke Weihnachten Ostern Hochzeit Glückwunsch Geschenke Geschäftspartner Geburtstag Dankeschön ca. 70,00 Euro Hochformat Braun Gold Rot November 2011




Ruinart, Firmen-News

Das erste und älteste Champagner-Haus stellt sich vor

Champagner gehört auch in Deutschland zum „Savoir Vivre“. Kenner und Genießer, die das Besondere suchen und Wert auf hervorragende Qualität legen, sind mit Champagnern aus dem Hause Ruinart bestens beraten. Das erste und damit älteste Champagner-Haus, Mitglied der renommierten Firmengruppe LVMH (Louis Vuitton – Moët Hennessy), gilt seit bald drei Jahrzehnten als zuverlässiger Geheimtipp unter Weinkennern und Genießern. In Frankreich zählt Ruinart gar zu den erfolgreichsten Marken am Markt.


Mehr als 275 Jahre Champagne Ruinart

Das Haus blickt auf eine lange Firmengeschichte zurück. Im Jahre 1729 von Nicolas Ruinart in Reims gegründet, feierte es am 1. September 2004 sein 275-jähriges Jubiläum und ist damit das erste und älteste Champagner-Haus. Der Onkel von Nicolas, Dom Thierry Ruinart, ein Benediktinermönch und an¬ge¬sehener Gelehrter seiner Zeit, gab ihm den entscheiden¬den Impuls. Er lebte als enger Vertrauter des berühmten Bibliothekars Mabillon in Paris und verkehrte am Hofe Louis des XIV. Der Region Champagne und seiner Familie blieb er stets eng verbunden und konnte somit sei-nem Neffen Nicolas berichten, wie gefragt der Wein der Champagne in Paris und am Versailler Hof war.

Die Familie Ruinart hatte sich bis Anfang des 18. Jahrhunderts vor allem dem Tuchhandel gewidmet. Im 18. Jahrhundert dann erlebte der Weinhandel in Europa einen neuen Aufschwung. Und als der französische König 1728 schließlich ein Dekret erließ, das den Kaufleuten von Reims erlaubte, Wein künftig in Flaschen zu verkaufen, war der Durchbruch für den Champagnerhandel geschafft. Die Familie Ruinart verlagerte mit der Gründung des Champagnerhauses 1729 den Schwerpunkt ihrer Geschäfte auf die Herstellung und den Verkauf von Champagner. Nicolas Ruinart kaufte nach und nach erstklassige Weinlagen in den umliegenden Dörfern, von denen heute noch einige im Besitz des Hauses sind.

Das Händlernetz wurde zur selben Zeit aufgebaut, zunächst in Frankreich, später auch in den europäischen Nachbarländern. Aus den Archiven des Hauses geht hervor, dass der deutsche Markt stets ein bedeutender Absatzmarkt war. So zählte bereits im 18. Jahrhundert eine beachtliche Anzahl deutscher Adelsfamilien zu den Stammkunden, und in Bayern avancierte das Haus zum offiziellen „königlichbayerischen Hoflieferanten“.

Anlässlich des 230. Jubiläums von Champagne Ruinart im Jahre 1959 kreierte das erste Champagnerhaus erstmals seine exklusive Prestige-Cuvée Dom Ruinart, eine Hommage an den geistigen Vater Dom Thierry Ruinart. Heute gehört die Cuvée Dom Ruinart zu den renommiertesten der Champagne. Exklusivität ist bis heute das Markenzeichen von Ruinart geblieben. Auch Ruinart-Präsident Stéphane Baschiera sieht sich dieser Tradition verpflichtet. Ruinart-Genießer und Freunde des Hauses sind Kenner mit hohem Anspruch. Deshalb ist Ruinart auch nur in der gehobenen Gastronomie, im Weinfach- und Feinkosthandel zu finden, nämlich überall dort, wo Fachberatung garantiert ist.


Die Champagner aus dem Hause Ruinart

Champagner ist nicht gleich Champagner, und je nach Anlass, Lust und Laune fällt die Wahl von Kennern und Genießern immer wieder anders aus. Für jeden Augenblick die richtige Cuvée, so könnte die Devise des ersten und ältesten Champagner-Hauses lauten. Für alle fünf Cuvées des gut strukturierten Sortiments gelten hohe Qualitätsansprüche.

Ein wesentlicher Faktor für die Herstellung erstklassiger Champagner ist die Qualität und Beschaffenheit des Lesegutes. Ruinart kann hierbei auf beste Grand Cru- und Premier Cru-Lagen zurückgreifen, die teilweise im Eigenbesitz sind. Darüber hinaus wird die Traubenqualität durch langjährige Verträge mit zuverlässigen Winzern garantiert.

Was die Vinifikation angeht, so verarbeitet Ruinart immer nur die erste Pressung. Eine lange Hefelagerung von drei bis zu zwölf Jahren, je nach Cuvée, ist ebenfalls Bestandteil der Qualitätsphilosophie „Goût Ruinart“. Wichtigste Komponente ist jedoch der hohe Anteil Chardonnay, der einzigen weißen Rebsorte der Champagne. Dass ausschließlich Champagner der Geschmacksrichtung „Brut“ das Haus verlassen, ist eine weitere Besonderheit, die vor allem in der Kombination mit erlesenen Speisen zum Tragen kommt.


Das Sortiment setzt sich wie folgt zusammen:

Dom Ruinart

Benannt nach dem entscheidenden Impulsgeber zur Firmengründung, Dom Thierry Ruinart, manifestiert sich in den beiden Prestige-Cuvées die gesamte Kunst der Champagnerherstellung. Sie sind der Inbegriff des „Goût Ruinart“ und zählen zum Feinsten, was die Champagne zu bieten hat. Für Kenner schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern vielmehr Understatement: Dom Ruinart stellt unter den Prestige-Cuvées der Champagne gewissermaßen eine Besonderheit dar. So stammen die Chardonnay-Trauben nicht nur aus der Côte de Blancs, dem eigentlichen Weißweingebiet der Champagne, sondern auch aus der Montagne de Reims, ein Gebiet, in dem in erster Linie Pinot Noir angebaut wird. Durch diese seltene Vermählung entsteht eine große Harmonie. Sie vereint die Finesse und Eleganz der Côte des Blancs mit der Kraft, Dichte und Fülle der Montagne de Reims. Dass die Trauben für einen Dom Ruinart ausschließlich aus Grand Cru Lagen stammen und nur in herausragenden Jahrgängen ausgebaut werden, versteht sich von selbst. Mindestens acht Jahre reifen die Prestige-Cuvées in den Krei-dekellern des Hauses und lassen die Herzen wahrer Genießer auf der ganzen Welt höher schlagen.

Ruinart Blanc de Blancs

Mit Ruinart Blanc de Blancs präsentiert das Haus Ruinart eine Cuvée, die klarer und subtiler nicht sein könnte. Kraftvolle Harmonie, natürliche Ausgewogenheit und eine zeitgemäße Leichtigkeit sind die Markenzeichen des Ruinart Blanc de Blancs. Mit seiner puren Reinheit überzeugt er nicht nur durch sein perfektes Äußeres, sondern vor allem auch durch seinen köstlichen Inhalt, der nicht zuletzt auf die edle Herkunft aus Premier Cru-Lagen zurückzuführen ist. Ruinart Blanc de Blancs kann perfekt als Aperitif gereicht werden, sowie auch zu einem Dîner mit leichten und raffinierten Speisen.

Ruinart Rosé

Ruinart Rosé verdankt seine Finesse und Eleganz dem hohen Anteil an Chardonnay-Trauben, die alle aus Premier Cru-Lagen stammen. Seine kräftige Farbe spielt ins korallenrot. Als wahrer Charmeur überzeugt er aber nicht nur durch sein perfektes Äußeres, sondern vor allem auch durch seine bemerkenswerte Frucht und die Frische. Ruinart Rosé ist ideal für ein „Tête à tête“, aber er ist auch ein perfekter Begleiter von Speisen wie Rindercarpaccio oder Thunfisch.

„R“ de Ruinart

Als Klassiker rundet „R“ de Ruinart das Angebot ab. Auch er überzeugt durch beste Qualität, Kraft und Fülle und vor allem durch die vom Chardonnay geprägte Eleganz. Er ist ein idealer Begleiter zu einem Essen, bei dem Champagner zu jedem Gang gereicht werden kann.


Highlights